Kompetenzfelder

Einbruch Meldetechnik

Die Anzahl der Einbrüche in Deutschland ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Mit professioneller Sicherheitstechnik kann man sich schützen. Mechanische und elektronische Absicherung müssen dazu auf einander abgestimmt werden. Egal, ob Sie ein privat oder ein gewerblich genutztes Objekt schützen wollen, ob es sich um Alt- oder Neubau handelt, wir entwickeln für Sie das passende Konzept. Dazu stehen und unterschiedliche Produkte zur Verfügung, von der einfachen Meldeanlage für Ferienhaus oder Etagenwohnung nach DIN EN 50 131 Grade 1, dem anspruchsvollen Wohnhaus nach DIN EN 50 131 Grade 2 und VdS H/A oder dem Gewerbebetrieb nach DIN EN 50131 Grade 3 oder VdS B. Wir wählen das passende System aus und installieren es schnell, sauber und zuverlässig. Ebenso betreuen wir Sie auch nach dem Kauf, so dass Ihr Einbruch Meldesystem lange zuverlässig arbeitet.

Auf Wunsch schalten wir Ihre Anlage bei einem professionellen Wachdienst auf, der im Ernstfall alle notwendigen Massnahmen einleitet. Dei Service für noch mehr Schutz.

Video Überwachungstechnik

Professionelle Video Überwachungstechnik wird immer häufiger als sinnvolle Ergänzung einer Einbruch Meldeanlage eingesetzt. Sie liefert in Ernstfall hochauflösende Bilder vom Einbruchversuch die den Strafverfolgungsbehörden zur Täteridentifikation dienen. Außerdem haben Sie als Betreiber/Bewohnen immer den Überblick, was sich gerade auf Ihrem Grundstück tut. Von jedem Ort der Welt - Internetverbindung vorausgesetzt. Wir bieten die ganze Palette an Möglichkeiten. Von der Video Türsprechanlage über die kleine Überwachungsanlage mit ein paar Kameras, einem Rekorder und der entsprechenden App bis zur professionellen Lösung mit steuerbaren Kameras und einer Video-Aufschaltung zum Wachdienst.

Branderkennungsanlagen

Seit einigen Jahren besteht in Hessen die Rauchwarnmelder Pflicht für Privathäuser und -wohnungen. Das ist ein guter Schritt in die richtige Richtung. Leider werden hier aber sehr viele Produkte angeboten, die lediglich die Mindestanforderungen nach DIN 14767 erfüllen. Eine Warnung von Personen im betroffenen Raum findet statt, Bewohner angrenzender Gebäudeteile werden aber nicht bzw. nicht rechtzeitig gewarnt. Ein Feuer kann sich in Windeseile ausbreiten, was möglicherweise einen Einfluss auf die Rettungswege hat. Die Branderkennungsanlage nach DIN EN 54 schließt die Lücke zwischen Rauchwarnmeldern und vorgeschriebenen Brandmeldeanlagen mit Ausschaltung zur Feuerwehr. Alle im Objekt befindlichen Personen werden zeitgleich gewarnt, der Brandentstehungsort identifiziert und optionale der Wachdienst alarmiert.

Branderkennungsanlagen werden eingesetzt in:

  •          Schulen
  •          Beherbergungsstätten mit weniger als 60 Betten
  •          Verwaltungsgebäude / Büros
  •          Kindertagesstätten
  •          Seniorenwohnanlagen
  •          Privathäusern / Mehrfamilienhäusern

Unsere Branderkennungsanlagen werden schnell und ohne Verkabelungsaufwand montiert. Meist ist die Anlage schon nach wenigen Stunden einsatzbereit und bietet ab sofort einen umfänglichen Schutz für das Leben der Bewohner und das Gebäude.

Zögern Sie nicht, uns anzurufen und von Ihrem anstehenden Projekt zu erzählen.



POSCHLOD. Sicherheitstechnik!
Damit Sie ruhig schlafen können...